Energietechnik

Unter Energietechnik versteht man die Gesamtheit der Verfahren und Anlagen zur Gewinnung von Primärenergie...

...und deren Umwandlung in eine der nutzbaren Sekundärenergieformen. Die Energietechnik ist eine fachübergreifende Ingenieurswissenschaft. Sowohl Maschinen, wie Turbinen, Heizkessel, Reaktoren, Generatoren, Transformatoren und deren Automatisierung sind Gegenstand des Fachgebietes, wobei zumeist innerhalb der mit diesen Maschinen durchgeführten Verfahren die Frage der Effizienz von Energieumwandlung, Energietransport und Energienutzung im Mittelpunkt der Forschungen steht.

Schwerpunkte der Forschungen und Weiterentwicklungen im Bereich der Energietechnik sind die Gebiete der Energieerzeugung, Energieübertragung und Energieverteilung, die sparsame Energieanwendung sowie die Teilgebiete Wärme und Kältetechnik. Bei dem zur Energietechnik gehörenden Teilgebiet der Kraftwerkstechnik, wird je nach den Energieträgern, in Verfahren und Anlagen zur  konventionellen Energieerzeugung  (Gas-, Öl-, Kohle-, Kernenergieanlagen) und in Verfahren und Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung  (Biomasseanlagen, die Brennstoffzellentechnik, die Solartechnik, Windkraftanlagen, Wasserkraft und Gezeiten- sowie Wellenkraftwerke) unterschieden.