Telekommunikation

Das Wort "Telekommunikation" bedeutet den Austausch von Information über eine Distanz hinweg.

In der alltäglichen Praxis geschieht der Informationsaustausch gewöhnlich mit elektronischen Mitteln, so dass die Telekommunikation der Elektrotechnik zuzurechnen ist. Die Telekommunikation befasst sich mit der sicheren sowie fehlerrobusten Übertragung der Information und mit den dabei eingesetzten Protokollen und Netzwerken bzw. Kommunikationsmedien.

Wachsende Bedeutung genießen hierbei paketvermittelte Datendienste (z.B. VoIP, Video-on-Demand, Videokonferenzen) gegenüber leitungsvermittelten Datendiensten (z.B. klassische Telefonie).

Um einen großen Schutzumfang für Ihre Erfindungen zu erhalten, muss die erfindungsgemäße Idee möglichst abstrakt formuliert werden. Jedoch bietet die abstrakte Formulierung dem Prüfer mehr Möglichkeiten, relevanten Stand der Technik zu finden und im Prüfungsverfahren entgegenzuhalten. Diesem Spannungsverhältnis zwischen Schutzumfang der Patentansprüche und den Erteilungschancen trägt der erfahrene Anwalt bereits bei der Formulierung der Patentanmeldung Rechnung, indem er zwischen der allgemeinen Idee und dem konkreten Ausführungsbeispiel eine Reihe von Zwischen-verallgemeinerungen (sog. Rückfall-Szenarien) bildet, um die Patentanmeldung mit einem maximalen Schutzumfang zur Erteilung zu bringen.